www-Links
Mit Hartmann-Loks on tour: Mit dem 32-Spänner durch Chemnitz.
Museumspädagogik auf dem Bock: Schnupperkurs.
Der Holsten-Sechserzug: Im Zugpferdemuseum zuhause.
Stückguttransport en miniature: Diorama „Spedition“.

Das Zugpferde-Museum konzentriert sich bei seiner Sammlung und Dokumentation auf die Phase der Industrialisierung, an deren Mobilität Zugpferde einen erheblichen Anteil hatten. So finden sich in der Industrie, im Gewerbe, bei der Post und beim Militär Hunderttausende von Zugpferden – häufig in Wirtschaftssegmenten, in denen wir diese Dimension in einer Rückschau kaum vermutet hätten.

Damit erscheint es sinnvoll, auch auf Sammlungen hinzuweisen, die das Pferd nicht im Vordergrund behandeln, zu deren Thema die "Mobilität auf vier Beinen" aber in der Vergangenheit einen starken Bezug hatte (z.B. Pferd in der Montanindustrie).