Unsere Tiere

 

Die Anlage des Zugpferdemuseums ist ein historischer Bauernhof von 1726 (heute Resthof) – direkt an der Alten Salzstraße, dem alten Frachtweg zwischen Lüneburg und Lübeck. Obwohl das Museum keine agrarhistorische Sammlung beinhaltet oder sich als Heimatmuseum versteht, möchten wir unseren Besuchern die Gelegenheit bieten, über das Pferd hinaus auch andere Mitgeschöpfe kennenzulernen, die zudem – wie beispielsweise die Ziegen – ebenso bedeutende Zug- und Tragleistungen vollbracht haben. Und damit in die lange Reihe der Arbeitstiere eingegliedert werden müssen, die die Menschen über Jahrhunderte mit unendlich viel „Energie“ unterstützt haben.