Döbeln

 

Berühmt war sie schon immer, die Döbelner Pferdebahn, allein aus der Tatsache heraus, dass sie mit zu denen in Europa gehörte, die am längsten ihren Dienst versahen.

Ein großer Tag für Döbeln: Am 10. Juli 1892 wurde die erste Teilstrecke der Döbelner Pferdebahn eröffnet…  „Unter den Klängen einer Blasmusikkapelle begann die Eröffnungsfahrt am 10. Juli 1892 auf der Teilstrecke Obermarkt - Bahnhof …“ 

Die Überlegungen für den Bau der Pferdeeisenbahn in Döbeln gehen auf den Anfang der 90er Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Die Einrichtung eines innerstädtischen Verkehrsmittels wurde notwendig, um die relativ weite Entfernung vom Döbelner Hauptbahnhof zum Stadtzentrum - immerhin rund zwei Kilometer - zu überwinden. Mit einer Gesamtlänge von 2,45 km und 11 Haltestellen wurde die Strecke am 8.9.1892 fertiggestellt. Die Fahrten bagannen um 5:20 Uhr und enden um 21:24 Uhr. Täglich gab es bis zu 66 Fahrten mit insgesamt ca. 500 Personen.

Nachdem – trotz unvermindertem Zuspruchs – der Fahrbetrieb zunächst am 20. Dezember 1926 eingestellt wurde, konnte auf Initiative des „Traditionsverein Döbelner Pferdebahn e. V.“ die Wiederinbetriebnahme im Juni 2007 erreicht werden. 

Fahrtage in der Saison 2014: 3. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 2. August, 6. September und 4. Oktober von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr (Start am Pferdebahnmuseum). An diesen Tagen ist das Pferdebahnmuseum von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

www.doebelner-pferdebahn.de